FREIBURGS NACHTMACHER UND AKTIVISTEN IM GESPRÄCH ÜBER DEN BOOKING FONDS

Ein Bilder ein vollen Tanzfläche in einem hellen Raum mit Discolichtern und Discokugeln.

Interview: tageins (Martin Kassuben)

Der Dauerbrenner unter den Freiburger Sequels gilt als gelungener Start oder Abschluss einer jeden Woche. Wechselnde DJs spielen Musik von elektronisch bis Funk. Für das Dekokonzept zeichnen sich Owald & Ernesto verantwortlich.

Was glaubst Du, könnte der Booking Fonds für eine traditionsreiche Veranstaltungsreihe wie tageins bedeuten?

tageins wird zu etwa 80% von lokalen Talenten gestaltet, und das wollen wir auch beibehalten, dafür brauchen wir der Bookingfonds also nicht. Es könnte aber vielleicht das eine oder andere Spezial geben, mit Künstlern die früher bereits mal bei tageins gespielt haben, mittlerweile aber viel berühmter und damit auch teurer sind. Beispiele wären z.B. Hunee, Âme, Sassy J … Viele DJs spielen schon seit Jahren regelmäßig bei uns, wir könnten diese Kontinuität ja auch mit dem einen oder anderen großen Namen fortführen. Da tageins immer kostenlos ist könnte der Bookingfond da entscheidend helfen.

Was versprichst Du Dir generell von dem Angebot, das durch den FBF bereitgestellt werden könnte? 

Die meisten der VeranstalterInnen und NachtmacherInnen haben noch ein unerfülltes Wunschbooking, und so manche davon haben sich bereits aus dem aktiven Veranstaltungs-Business zurückgezogen. Vielleicht motiviert der Bookingfonds den/die eine(n) oder andere(n) mit nicht ganz so viel Risiko für das Privatvermögen wieder etwas auf die Beine zu stellen. Eine anderen Vorteil sehe ich darin, dass ein durch den Bookingfonds gefördertes Projekt möglicherweise neues, nicht genre-affines Publikum erschließt. Eine Förderung könnte wie ein Gütesiegel wirken und interessierte Menschen dazu motivieren, eine Veranstaltung zu besuchen, dessen Genre sie üblicherweise eher abschreckt. 

Wenn Du Dir ein, durch Mittel des FBF gefördertes, Booking wünschen könntest, wäre es…  

Da würde mir wahrscheinlich einiges einfallen, aber nur als Beispiel: ein All-Night-Set von Marco Shuttle, in einer Location wie der Halle des E-Werks (links neben dem Foyer), dezentes Licht und Visuals. Die Tür geht ab zwölf Uhr nur nach außen auf, und an der Kasse muss man sein Telefon abgeben.

Vereinsmitglieder schaffen Stabilität!

Für den Erfolg des Freiburger Bookingfonds sind Mitglieder enorm wichtig. Dabei geht es nicht nur um die Mitgliedsbeiträge, viele Unterstützer zeigen uns und unseren Partner, wie wichtig das Projekt ist.

Projekt unterstützen

Zugang ins Fördersystem

Jury wählen

Noch gibt es kein Formular für Unternehmen!

Aber wir betreuen sie gerne persönlich! Melden sie sich einfach bei uns.

Eine Nahaufnahme von Matthias Boksch in Sonnebrille.

Ansprechparter: Matthias Boksch

Sie erreichen Matthias zwischen 09:00 und 17:00 Uhr.

Tel. +49 (0)761 / 55 73 78 20
Mail. [email protected]