FREIBURGS NACHTMACHER UND AKTIVISTEN IM GESPRÄCH ÜBER DEN BOOKING FONDS

Man sieht eine volle verrauchte Tanzfläche mit vielen LED Lichtern an der Decke.

Interview: Youth Life (Alexander Frank)

Als Gäste begrüßte das Veranstalterkollektiv bereits Gast-DJs wie den Berghain-Resident Boris, Lucy, Norman Nodge und Borrowed Identity. Das Markenzeichen dabei: Eigene Lichtinstallationen, Techno in Reinkultur und ein Soundsystem mit der Extraportion Bass.

Was glaubst Du, könnte das Angebot des Freiburger Booking Fonds für ein Partysequel wie Youth Life bedeuten, welches neben Konzeptdekorationen immer auch “große”, überregionale Acts sowie ein eigenes Audiosystem aufbietet?

Wir Finden die Idee des Freiburger Booking Fonds ist eine sehr gute  Sache, unsere Meinung nach können Konzertveranstalter und Veranstaltunsgkollektive in Freiburg wirklich jede Unterstützung gebrauchen. Die Szene ist eher klein und die Stadt Freiburg macht es uns nicht gerade einfacher. Der Booking Fond wäre da eine super  möglichkeit die Qualität in Freiburg zu steigern und die Subkultur bzw. das kulturelle Niveau auf ein Level zu heben, wie es auch in anderen großen Städten zu sehen ist. Qualität ist für uns da ein sehr sehr großes Stichwort. Denn die hat leider oft einen Preis, den man nicht unbedingt komplett auf die Gäste umlegen möchte indem man hohe  Eintrittspreise verlangt. Veranstaltungen sollten für jeden zugänglich sein. Andererseits muss jeder Veranstalter und jedes Kollektiv natürlich schauen, dass die Kosten wieder rein gespielt bzw. das im besten Fall etwas hängen bleibt um weitermachen zu können. Wir als Youth Life haben z.B. extra ein Atelier angemietet um einen Platz zu haben, alles zu Planen, zu Lagern und herstellen zu können. Die benötigte Technik für ein Konzert oder eine Party ist meist sehr sehr teuer, weshalb Veranstalter das benötigte Material und Equipment mieten, was die Kosten für eine derartige Veranstaltung natürlich weiterhin nach oben treiben. Plus die Miete für den Club, Unterhaltskosten und Gagen der gebuchten DJs und Acts, die zum Teil bei weit über 2.000 € liegen, sind das enorme Kosten die immer auf uns bzw. die  Veranstalter zukommen. Im schlimmsten Fall kann das also das Ende bedeuten, sollte mal irgendetwas schief laufen. Der Freiburger Booking Fonds würde uns da natürlich riesig unter die Arme greifen und die Möglichkeit geben, weiterhin nationale und internationale Acts zu Buchen, ohne auf die Qualität des “Drumherums” wie z.B. ein Hochwertiges Soundsystem-Setup, Lichtinstallationen oder Dekokonzepte zu verzichten.

Was versprichst Du Dir generell von dem Angebot, das durch den FBF bereitgestellt werden könnte? 

Was versprechen wir uns vom Freiburger Booking Fonds? Tauschen wir mal  „versprechen“ mit wünschen. Denn wir wünschen uns, dass Aktionen und Maßnahmen wie der FBF dazu beitragen, dass die Stadt Freiburg erkennt und langsam auch mal versteht, welches Potenzial unsere Stadt bietet und dieses fördert! Zusätzlich wünschen wir uns, dass unkommerzielle bis “mittel” kommerzielle Kollektive und Veranstalter gleichermaßen die Möglichkeit bekommen, eine Förderung zu erhalten und so ein qualitativ hochwertiges und breit gefächertes Angebot ermöglichen, welches sich nicht auf bestimmte Bereiche, Clubs oder Genres beschränkt.

Wenn Du Dir ein, durch Mittel des FBF gefördertes, Booking wünschen könntest, wäre es… 

Tina Turner

Vereinsmitglieder schaffen Stabilität!

Für den Erfolg des Freiburger Bookingfonds sind Mitglieder enorm wichtig. Dabei geht es nicht nur um die Mitgliedsbeiträge, viele Unterstützer zeigen uns und unseren Partner, wie wichtig das Projekt ist.

Projekt unterstützen

Zugang ins Fördersystem

Jury wählen

Noch gibt es kein Formular für Unternehmen!

Aber wir betreuen sie gerne persönlich! Melden sie sich einfach bei uns.

Eine Nahaufnahme von Matthias Boksch in Sonnebrille.

Ansprechparter: Matthias Boksch

Sie erreichen Matthias zwischen 09:00 und 17:00 Uhr.

Tel. +49 (0)761 / 55 73 78 20
Mail. [email protected]