FREIBURGS NACHTMACHER UND AKTIVISTEN IM GESPRÄCH ÜBER DEN BOOKING FONDS

Man sieht einen jungen Mann in North Face Jacke mit einem Rocksack, einer Beane Mütze und Kaputze.

Interview: VAG-Crew (Lunatiq)

In Sachen D’n’B eine von Freiburgs ersten Adressen. Und da sich auch dieses Genre einer mehr und mehr wachsenden Beliebtheit erfreut, ist das Kollektiv nicht mehr nur in den Wäldern um Freiburg zu finden, sondern bespielt mit der Entgleisung-Reihe mittlerweile auch einen festen Slot im ArTik Veranstaltungskalender. Grüße gehen raus an die Kamel Fruit Crew. 

Die Idee des Freiburger Booking Fonds finde ich unterstützens- bzw. förderungswürdig, weil “…viele Veranstalter davor zurückschrecken einen etwas teureren Act zu buchen oder einen, der von etwas weiter Weg anreisen muss. Ein Booking ist in jedem Fall eine kostspielige Sache und bei einem berühmten Act eine noch viel kostspieligere. Leider liegt da das Problem. Um eine bunte Partyvielfalt zu gewährleisten, muss man als Veranstalter manchmal etwas mehr Geld in die Hand nehmen und das kann, wenn die Veranstaltung floppt, sehr schnell zum privaten Ruin führen. Es wäre sicherlich eine enorme Erleichterung, wenn die Stadt einem da unter die Arme greift.”

Als Veranstalter erhoffe ich mir von dem Projekt, “…dass Freiburg als Kulturmetropole weiter Wächst und wir viele coole Acts bei uns Willkommen heißen dürfen. Man könnte damit etwas einfacher herumexperimentieren, wenn der Fonds eine schlecht besuchte Veranstaltung sozusagen wieder auffängt. Außerdem könnte man die Eintrittspreise je nach Resonanz runterschrauben und davon (und natürlich von den krasseren Veranstaltungen) profitieren dann auch die Besucher. 

Wenn Du Dir ein, durch Mittel des FBF gefördertes, Booking in Freiburg wünschen könntest, wäre es… “Es fällt mir schwer diesen Satz zu vervollständigen, da es sehr viele Künstler gibt, die ich gerne hier sehen würde. Ganz oben dabei wären definitiv: Blackley, Jump Up Drum&Bass aus UK, ein absolut Weltklasse DJ in meinen Augen. Styn aus Holland, macht einfach kranken Riddim. Mr. Frenkie aus Russland für die Neurofunk-Heads – ich freu mich aber auch, wenn Haftbefehl oder so auf einer Freiburger Bühne steht!

Vereinsmitglieder schaffen Stabilität!

Für den Erfolg des Freiburger Bookingfonds sind Mitglieder enorm wichtig. Dabei geht es nicht nur um die Mitgliedsbeiträge, viele Unterstützer zeigen uns und unseren Partner, wie wichtig das Projekt ist.

Projekt unterstützen

Zugang ins Fördersystem

Jury wählen

Noch gibt es kein Formular für Unternehmen!

Aber wir betreuen sie gerne persönlich! Melden sie sich einfach bei uns.

Eine Nahaufnahme von Matthias Boksch in Sonnebrille.

Ansprechparter: Matthias Boksch

Sie erreichen Matthias zwischen 09:00 und 17:00 Uhr.

Tel. +49 (0)761 / 55 73 78 20
Mail. [email protected]